Mann, bist Du peinlich!

Ich bin ein Mann. Meistens gern. Nicht wegen Auch-mit-weniger-als-50-Paar-Schuhen-klarkommen. Einfach so halt. Manchmal aber, manchmal ist es mir sauunangenehm, ein Mann zu sein.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Wir müssen draußen bleiben

Ich bin für ein Pärchen-Verbot in Clubs und auf sämtlichen Ü-irgendwas-Partys. Dann wüssten alle: Alle sind Freiwild. Also theoretisch. Und auch sonst bliebe einem viel Unappetitliches erspart. Den Rest des Beitrags lesen »

Hier! Aufmerksamkeit! ICH!

„Die Fashion-Forecast: Leute, da ist Musik drin. Der Burner! Meine Fav-Styles für den März …“ Denken Sie noch oder bloggen Sie schon?

Den Rest des Beitrags lesen »

Kommentar zum Urteil im Fall Arzu Özmen

„Wenn die mich finden, bin ich eine tote Frau.“ Sie hatte Recht. Und nur sie. Ich versuche, mich in Arzu zu versetzen. Ich schaffe es nicht. Weil unvorstellbar ist, was die 18-Jährige durchgemacht hat.

Den Rest des Beitrags lesen »

31. Dezember. 23.59 Uhr.

Der verwaschene Schlüpfer mit dem ausgeleierten Eingriff. Die abgewetzte Bundfaltenhose, der morsche Ledergürtel mit der verbogenen Schnalle. Das zerlebte Hemd mit dem fehlenden oberen Knopf und dem zu weiten Kragen. Die breit getretenen Schlappen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Sind wir nicht alle ein bisschen Dada?

Dolce Vita mit Hindernissen. Mehr Blicke pro Stunde. Hollywood-Star. Business-Punk. Perfekter Auftritt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kennen Sie Chindogus?

Merken Sie sich, was jetzt kommt. Schon kennen Sie ein auf Eindruck gebürstetes Fremdwort mehr, dass bei Jauch für die Million langt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Dinge passieren, die kann man sich nicht ausdenken.

Dass man nicht mehr nur am Ballermann, sondern in jeder Fußgängerzone von Promo-Dödeln ungefragt ausgefragt und vollgequakt wird, ich gewöhne mich dran. Zwangsläufig. Den Rest des Beitrags lesen »

Betreff: Text

„Hallo Felix, wir brauchen für x eine Line für die neue Landingpage, plus Intro. Einen knackigen Facebook-Post, der Likes, Shares & Kommentare aktiviert. Dazu einen flockigen Blog-Beitrag inklusive Teaser-Tweet. Ton: locker, aber nicht zu hip, nix Generisches. Und bloß keine Wortspiele. Layout anbei. Budget: Max. 3 Stunden, besser 2. Bis heute Abend. Geht das?“  Den Rest des Beitrags lesen »